Präambel der Kriterien

Präambel:

Wenn eine Organisation Journalismus ohne Gewinnerzielungsabsicht im Sinne des Gemeinwohls betreiben will und dafür Steuerbegünstigungen bekommt, dann kann die Gemeinschaft im Gegenzug weitgehende Transparenz erwarten. Deswegen sollten für Organisationen des Gemeinnützigen Journalismus nicht nur die Regeln für faire und vorurteilsfreie Arbeit gelten, wie sie im Pressekodex des Deutschen Presserates niedergelegt wurden, sondern die Organisation sollte sich auch zu weitreichender Transparenz bekennen und offenlegen, welche Ziele sie anstrebt, woher ihre Mittel stammen, wie diese verwendet werden und wer die Entscheidungsträger*innen sind. Wir sind überzeugt: Transparenz schafft Vertrauen. Mit dem Siegel des Forum Gemeinnütziger Journalismus bestätigen wir, dass sich eine Organisation zu diesen Zielen bekennt. Das Siegel orientiert sich weitgehend an den Richtlinien der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

2 Like

Ich schlage für die letzte Passage folgende Änderung vor: Mit der Unterzeichunung der Selbstverpflichtungserklärung bestätigt die Organisation, dass sie sich zu diesen Zielen bekennt. Die Selbstverpflichtungserklärung orientiert sich weitgehend an den Richtlinien der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. (Begründung siehe Kommentare im Abschnitt Siegel)

1 Like